Gedanken zu Karfreitag

Karfreitag"Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“, schrie Jesus am Kreuz. Einsam und verlassen fühlen sich Menschen auch jetzt. Am Karfreitag setzen wir uns dem Leiden und dem Sterben Jesu aus. Und wir lesen in der Bibel davon, dass sich Gott selbst in Jesus in die Tiefe und in die Zerrissenheit hineinbegeben hat. Er ist ein Gott, der mitleidet, der es mit uns aushält und dem wir unser Leid klagen dürfen.

Im Englischen heißt dieser Tag "Good Friday", weil von Ostern her das Kreuz und der Tod Jesu erst richtig zu verstehen sind. Von Ostern her wird das Kreuz zu einem Hoffnungszeichen und zu einem Zeichen der Liebe.

So hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.