Gedanken zum 10. Sonntag nach Trinitatis

Regenbogenkreuz

Das Regenbogenkreuz in der Abtei Dormitio Mariae in Jerusalem ist eine Nachgestaltung eines jahrhundertealten Symbols, das im Rock of Inscriptions im Sinai eingeritzt ist.

Es zeigt die drei Bundesschlüsse Gottes mit den Menschen: den Regenbogen als Zeichen des Bundes mit Noah und der ganzen Schöpfung, die 12 Stämme als Zeichen des Bundes mit dem Volk Israel und das Kreuz als Zeichen des Bundes durch Jesus Christus mit den Menschen, die an ihn glauben.

Am heutigen Israelsonntag reflektieren wir in den Gottesdiensten das jüdisch-christliche Verhältnis und machen uns Gemeinsamkeiten bewusst. Das Regenbogenkreuz ist für mich ein wunderbares Symbol dafür, wie wir Christen durch Jesus mit den Juden verbunden sind. Wir sind hineingenommen in das Erwählungshandeln Gottes, der seine Verheißungen nicht zurücknimmt und der barmherzig ist gegenüber allen, die an ihn glauben.

Einen gesegneten Sonntag allen!
Ihre Dekanin
Kerstin Baderschneider