Gedanken zum 18. Sonntag nach Trinitatis

Der Wochenspruch für die Woche des 18. Sonntags nach Trinitatis heißt: Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder und seine Schwester liebe.
 
Gottes- und Nächstenliebe lassen sich im Glauben nicht voneinander abkoppeln. Dabei geht es nicht darum, alles möglichst perfekt zu machen, sondern um die innere Haltung dabei. Der Glaube lebt von der Liebe Gottes und führt in die Freiheit von Abhängigkeiten - von Reichtum, von der Meinung anderer, von der Angst zu kurz zu kommen. Daher sind wir so frei, auch unsere Mitmenschen im Blick zu haben und zu achten.
 
Eine gesegnete Woche!
Ihre Dekanin
Kerstin Baderschneider