Gedanken zum 20. Sonntag nach Trinitatis

Wochenspruch
Der Wochenspruch zum 20. Sonntag nach dem Trinitatisfest heißt: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir fordert: nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.
An diesem Sonntag und in der neuen Woche geht es um das Thema "Heiligung". Wie können wir so leben, wie es unserem Glauben an Gott entspricht? Aller guten Dinge sind drei, sagt der Wochenspruch: sich an den Lebensweisungen Gottes orientieren, in Liebe handeln, eine Haltung der Demut einnehmen, die sich einstellt, wenn man sich der eigenen Erlösungsbedürftigkeit bewusst wird.
Herr, wir brauchen deine Kraft.
Weil du selbst heilig bist, willst du, dass auch wir heilig leben.
Nicht hochmütig, so dass wir auf andere herabsehen.
Auch nicht verklemmt, so dass wir Lebenslust verdammen.
Und auch nicht ängstlich, so dass wir alles Unbekannte vermeiden.
Dein Heiliger Geist erfülle uns und führe uns in ein Leben voller Freiheit, voller Freude, voller Frieden.
- aus einem Gebet von Manfred Josuttis -
Eine gesegnete Woche allen!
Ihre Dekanin
Kerstin Baderschneider