Klagemauer in der Karwoche

Klagemauer

Ab Montag, den 29. März bis einschließlich Karfreitag wird in der evangelischen Stadtkirche eine Klagemauer aufgebaut, in deren Ritzen man Gebetszettel hineinstecken kann. In der langen Zeit der Pandemie sollen die Fragen, Klagen und Fürbitten einen Ausdruck finden können. Die Gebete werden in den Ostergottesdiensten vor Gott gebracht und so ins Licht der Auferstehung gerückt. Gott möge sein Licht hineinscheinen lassen in alle Situationen, die belastend sind, und uns mit Kraft und Hoffnung erfüllen.

 

Tags: