Sacred Concert von Duke Ellington

Sacred Concert von Duke Ellington, KOnzert am 26.02.2020

DAS KONZERTEREIGNIS IN KITZINGEN IM FEBRUAR:

DUKE ELLINGTONS "SACRED CONCERT“
...lesen Sie mehr...

Am Sonntag, 16.02.2020, Beginn 17:00 Uhr in der Evangelische Stadtkirche Kitzingen
Chorissima des Gesangvereins Gundelsheim e.V.
BlueTrainOrchestra (Big-Band der städtischen Musikschule Bamberg, Ltg. Sebastian Strempel)
Agnes Lepp (Jazzgesang, Fürth)
Klaus Bleis (Stepptänzer, Nürnberg)
Roland Gack (Schlagzeug, Kitzingen)

Eintritt 16€/erm.13€ - VVK 13€/10€
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Schöningh in Kitzingen am Markt

Sacred Concert von Duke Ellington

70 Chorsänger, eine 20-köpfige Big-Band, eine preisgekrönte Gesangssolistin und ein Steptänzer sind die Akteure bei der Aufführung dieses außergewöhnlichen Werks im 
am 16. Februar 2020  in der Evangelischen Stadtpfarrkirche in Kitzingen.

Eigentlich verbergen sich hinter Ellingtons berühmtem "Sacred Concert" nicht eine, sondern 
drei unterschiedliche Kompositionen. Den ersten Auftrag für die Komposition eines 
geistlichen Werkes erhielt Ellington 1965 zur Einweihungsfeier der Grace Cathedral in San 
Francisco. Mit großem Erfolg wurde dieses erste "Sacred Concert" dann an vielen 
bedeutenden Kirchen der USA gespielt. 1967 begann Ellington die Arbeit an einem "Second 
Sacred Concert", die Uraufführung erfolgte 1968 in der New Yorker Cathedral of St. John the Devine, und 1973 schließlich schrieb er ein drittes "Sacred Concert", das im gleichen Jahr in der Londoner Westminster Abbey uraufgeführt wurde.

Bei den Sacred Concerts handelt es sich um sakrale Jazz-Kompositionen von tiefer 
Gläubigkeit, gepaart mit großem kompositorischem Können, die sich zum Teil auch an 
klassischer Musik orientierten.

Ellingtons außergewöhnliches Jazzoratorium ist nicht nur ein musikalisches Meisterwerk, sondern nach wie vor eine Rarität in Kirchen und Konzertsälen. Das liegt zweifellos an den 
besonderen Aufführungsbedingungen eines solchen Mammutwerkes. 
Dieses Projekt vereint den hervorragenden Chor "Chorissima" aus Gundelsheim mit seinen 
fast 70 Sängerinnen und Sängern mit dem BlueTrainOrchestra, der Big-Band der Städt. 
Musikschule Bamberg unter der Leitung von Sebastian Strempel. 
Den anspruchsvollen Sopranpart dieses Jazzoratoriums übernimmt die preisgekrönte Jazz-
Sängerin Agnes Lepp aus Nürnberg, einen zusätzlichen Akzent setzt der Steptänzer Klaus 
Bleis. Der Schlagzeuger in der Bigband kommt aus Kitzingen: Roland Gack.
Die Gesamtleitung des Konzerts hat Thomas Wolf, Chorleiter von "Chorissima" und 
Trompeter im BTO.



Duke Ellingtons "SACRED CONCERT" (in der Fassung von Hoybye/Pedersen). 
Duke Ellington, (geb. 1899 in Washington D.C., gest. 1974 in New York) war Pianist, 
Komponist, Big Band Leader und steht wie kaum ein anderer für die musikalische Ära der 
1920er und -30er Jahre, in der Jazz die Popmusik war.