Gedanken zum 8. Sonntag nach Trinitatis

Der 8. Sonntag nach Trinitatis steht im Zeichen des Lichts. Jesus Christus, das Licht der Welt, leuchtet in unser Leben. Und wenn wir uns für dieses Licht öffnen, dann leuchtet es durch uns hindurch. Wir sehen die Welt mit anderen Augen. Wir strahlen Liebe und Güte aus. Die Not der anderen lässt uns nicht kalt. Und wo Ungerechtigkeit geschieht oder Hass gesät wird, erheben wir unsere Stimme.

Gedanken zum 7. Sonntag nach Trinitatis

Bildrechte beim Autor

Auf diesem Bild des Künstlers Sieger Köder sitzen Leute an einem Tisch, die auf den ersten Blick nichts verbindet. Da sitzt zum Beispiel ein Intellektueller neben einem Clown und eine vornehme Frau neben einem Verletzten. Im normalen Leben würden sie sich vermutlich nicht einmal begegnen, aber jetzt sind sie zusammen. Der Gastgeber und Hausherr sitzt an der Stirnseite. Wir sehen nur seine Hände. Sie teilen Brot und Wein aus.

An-ge-dacht

Bildrechte beim Autor

Täglich neu: Ein Gedankenanstoß zum Anhören per Telefon oder Internet, beteiligt sind Haupt- und Ehrenamtliche aus verschiedenen Kirchengemeinden, es gibt Geschichten zum Schmunzeln, Impulse zum Nachdenken, Musikalisches ... lassen Sie sich jeden Tag überraschen!

Sie hören die täglich neue Andacht unter der Telefonnummer: 09321-2649349 oder Sie schauen auf unsere Seite: 
https://www.kitzingen-evangelisch.de/tags/angedacht